logo
   
   
   
 
   
   
     

  Fr, 31.01.2020   10th Thrashiversary! RAW ENSEMBLE, ABRASIVE, DEAD SUNDAY KRUG


10 Jahre Blasting Thrash Metal in Ulm

RAW ENSEMBLE


https://www.facebook.com/RawEnsemble/
https://rawensemble.bandcamp.com/album/suffer-well

Wat is, schon so lange? Das muss gefeiert werden! 

Wer es noch nicht mitbekommen hat:
Das Raw Ensemble ist eine 4-köpfige Thrash Metal Band aus Ulm, die sich Ende 2009 zusammenfand und aus den Einzelvorlieben Thrash, Death, Grind and Melodic Songwriting der Bay-Area in Kombi mit teutonischer Garstigkeit und einigen Blast Beats kreierte. 2011 enstand die erste EP "Jesus is back...but he is fucking angry!". Eine Mischung aus Testament, Destruction, Kreator, Testament oder Dark Angel (Frank Albrecht, Rock Hard).

Das Line Up wechselte und die Vorlieben ergänzten Hard- und Mathcore und nochmals Death und Thrash. Der Raw Ensemble Stil blieb ähnlich, das Tempo zog an, die Vocals wurden aggressiver und sind seither doppelt vertreten. Das neue Line Up schuf 2016 das Album “Suffer Well”, welches vermehrt Exodus und Slayer Vergleiche erhielt als zuvor genannte Bands.

Das Line Up wechselte zuletzt an der Gitarre. 
(Als Fabi Raw Ensemble auf Grund seines Studiums gen München verlassen hatte wurde Ihm dann doch langweilig. Und so kehrt er mit seiner Truppe KRUG zum 1. Konzert in Ulm zu seinen Wurzeln zurück!)

Neue Songs enstehen in zähen Verhandlungen und Sitzungen, Konzerte werden mit viel Schweiß und Bier vorgetragen und ein nächstes Album wird es bestimmt geben. Bis dahin..... 

Thrash `til Death

Laute Unterstützung gibt es dabei von langjährigen Wegfefährten, die bisher noch nicht im CAT oder gar in Ulm aufgetreten sind!

ABRASIVE

https://www.facebook.com/abrasivedeathmetal/

ABRASIVE was founded by Ralf Köhler (git./vocals), Alex Ringwald (bass/screams) and Alex Mäckle (drums) in April 1999! They combined the old school styled Death Metal sound with a piece of Grindcore and US brutal Death Metal a la SUFFOCATION or SEVERE TORTURE. The result was a gooving bastard of aggression and brutality with the typical ABRASIVE guitar lines. Ralf’s typical Death Metal growls and guttural style vocals, which are completed by the relentless screams of Alex became a trademark of the band. Lyrically they are focused on erotic thoughts and fantasies. After several releases for example at NICE TO EAT YOU Records or MDD Records und countless shows and festival shows (Soul Grinding, Mountains of Death, Ludwigshafener Deathfest) inside and outside Germany to spread the name of the band out to the world. 800 sold copies of “Desire” MCD (2001) and 1000 sold copies of each “Devotion” (2004) and “Awakening Of Lust” (2007) shows ABRASIVE as a well known band in the underground scene. For 2011 release “The Birth – Born in Sodom” they used a cover artwork of the French artist Bolek Budzyn (LOUDBLAST). With the new groundbreaking CD “Book of Sin” (RTM 82), ABRASIVE shows that they did not loose their power. The 12 songs were mixed and mastered by Timo from MUCUPURULENT!

KRUG

https://www.facebook.com/KRUGmetal/

KRUG - die neue Heavy-/Thrash-Metal-Band aus München!
Im Oktober 2016 gegründet, erschien Anfang 2018 die erste EP mit 5 Songs! Charismatischer Sänger, knallharte Guitar-Riffs, grooviger Bass und pulsierende Drums! WATCH OUT! 

DEAD SUNDAY

https://www.dead-sunday.de/

Im Allgäu ist nichts los? Mag in metallischer Hinsicht stimmen, doch hierfür wird jetzt Abhilfe geschaffen! Mit melodischen Melodien und idyllischem Gesang lassen die Nerds von Dead Sunday nun Würfel und Block im Keller und begeben sich auf eine unerwartete Reise. Sie verlassen ihre gewohnten Gefilde und überqueren die Einöden des Müßigganges und stellen sich nach nun einem Jahr auf der Reise, Horden an Metal hungrigen Lauschern. Nachdem die ersten Auftritte allen fünfen Appetit auf mehr gemacht hat, fangen sie an, mehr und mehr ihre Erfahrungen aus Mythen, Sagen und Abenteuer von einem Leben in Aventurien durch verschiedene Töne und Klänge der elektronischen Gitarrenmusik zu untermauern. So entsteht eine Mischung aus Moderne und Fantasie die eventuell zwar nicht jedermann´s Geschmack trifft, aber dafür immer die zwölf.



Einlass: 20:00 Uhr

Facebook

image

Eintrag zum Kalender hinzuf├╝gen
 
Impressum & Datenschutz